Media Information Literacy

Schüler-Workshops Medienkunde, Fakenews, Mobile Reporting

Junge Hand tippt auf Smartphone
Jugendliche lieben ihr Handy - und Workshops in Mobile Reporting. (Foto Pixabay)

Ohne Handy fühlen sich Jugendliche nicht mehr komplett. Das Smartphone ist heute Teil ihrer Identität. Das eröffnet Digital Natives viele Chancen. Es birgt aber auch Gefahren, wenn sie nicht über ausreichend Medienkompetenz verfügen.
In praxis-orientierten Workshops nutze ich die Begeisterung der Jugendlichen für das Medium Handy, um sie für die ernsthafte Seite der Internetwelt zu sensibilisieren. So habe ich z.B. 2017 als Trainerin für medienblau an der Medienkompetenz-Kampagne „Respekt digital“ des Landes Hessen mitgewirkt.


Inhalte der Medienkompetenz-Workshops

• Wie erkenne ich seriöse und unseriösen Quellen? Wie beeinflusst es meine Sicht auf die Welt, wenn Algorythmen mich in meiner Filterblase einseitig über Themen informieren? Woran erkenne ich Fakenews? Wie wende ich einen Shitstorm ab? Was tun bei Cybermobbing?
• Die Schüler erarbeiten sich mit mir praktisch die Themen, zum Beispiel mittels Mobile Reporting mit dem Handy. Sie drehen, schneiden, vertonen Ihre eigenen Konzepte zu den bearbeiteten Themen.
• Sinnvoll ist zur Ergänzung ein Informationsabend für Eltern und Lehrer und die abschließende Präsentation der Ergebnisfilme vor Publikum.